Presse/Medien

Turnier-Magazin 2018 >>>

FACT SHEET WILHELMSHÖHE OPEN 2018

Current information Fact Sheet Wilhelmshöhe Open 2018 >>>

Organisationsteam 2018

Organisationsteam 2018 >>>

Ballkinder

Die Ballkinder werden unter Leitung von Dirk und Max Grotthaus ab den Halbfinals eingesetzt.

Daily News

Hier findet man Infos über die Anfangszeiten der Spiele, News und die tägliche Turnierzeitung „daily news“ als Download. Vor allem der Beginn der Halbfinals (Samstag, 21. Juli) und des Einzel-Finales (Sonntag, 22. Juli) kann sich ändern. Die „WO“ gibt es auch auf Facebook.

Empfang

Den traditionellen Empfang der Stadt Kassel für geladene Gäste im „Route 66“ gibt es am Mittwoch, 18. Juli.

Einzel / Doppel

Die Einzelkonkurrenz wird im 32er-Feld ausgetragen (20 direkt plus 8 Qualifikanten und 4 Wild Cards). Im Doppel (Finale am Samstag, 21. Juli) treten maximal 16 Teams an.

Ergebnisse 

Aktuellen Spielstände der einzelnen Partien match-by-match gibt es über Links auf der ITF-Homepage und unter www.wilhelmshoehe-open.de

Event-Catering

Das Catering im Event-Zelt auf Platz 3 wird natürlich wieder von Rainer Holzhauer und seinem Team von „Der Grischäfer“ gemacht. Seit vielen Jahren ist „Der Grischäfer“ ein treuer Partner der Wilhelmshöhe Open und verwöhnt während des Tuniers und bei der „Player‘s & Sponsor‘s Night“ die Gäste. Er trägt maßgeblich zum erstklassigen Ambiente auf der Anlage bei, das es so längst nicht bei allen ITF Pro Circuit-Turnieren gibt. Clubgastronom Frank Stenzel hält im „Route 66“ ebenfalls ausreichend Speisen und Getränke bereit.

Event-Zelt

Dank des Engagements von Christian Schaeling (FAC) werden in diesem Jahr das Eventzelt und die Player's Lounge ganz besonders ausgestaltet.

Fitness

Dank der Partnerschaft mit dem Fitness First auf der Wilhelmshöher Allee können sich die Spieler dort fithalten.

Hospitality/Preisgeld

Das IntercityHotel Kassel ist als Hospitality-Partner schon im mitlerweile 23. Jahr dabei. Direktorin Petra Bantle und ihr Team stellen für die Spieler des Hauptfeldes freie Unterkunft zur Verfügung. Die Wilhelmshöhe Open sind mit 25.000 US-Dollar Preisgeld und der Hospitality das höchstdotierte ITF Pro Circuit-Turnier bei den Herren im Rahmen der German Masters Series.

Match of the day

Die Topspiele finden wie immer auf Platz 4 und dem Centre Court, dem „Emmer“, statt. Dort steigt dann gegen Abend auch stets das „Match of the Day“, das Spiel zum Abschluss des jeweiligen Tages (Ausnahme Samstag/Sonntag).

Parken und Anreise

Die Parksituation rund um die Anlage an der Burgfeldstraße ist durch einige Baumaßnahmen in den anliegenden Straßen sowie der gültigen Parkverbotsregelungen begrenzt. Besucher werden gebeten, nach Möglichkeit mit dem ÖVNP oder mit dem Fahrrad bzw. zu Fuß zu kommen.

Peugeot Lounge

Nach einer kleinen Pause ist auch Frank Marth nun in diesem Jahr wieder da: Auf Platz 3 wird er die „Peugeot Lounge“ betreiben. Dort gibt es dann während der Wilhelmshöhe Open auch einige besondere Events.

Player‘s Night

Berühmt sind die Wilhelmshöhe Open für ihre Player’s & Sponsor’s Night, dem gesellschaftlichen Höhepunkt des Turniers für die Spieler und Sponsoren, am Donnerstag, 19. Juli, auf Platz 3.

Physiotherapie

Die Praxisgemeinschaft Mell-Büssemaker ist wieder Physiotherapie-Partner der Wilhelmshöhe Open. Gerhard Büssemaker und Witek Szota machen die Spieler fit.

Qualifikation

Die Spiele der Qualifikation finden nicht nur auf der Anlage an der Burgfeldstraße statt, sondern am Sonntag, 15. Juli, auch beim langjährigen Partner TSG Ahnatal. Die Qualifikation wird mit höchstens 64 Spielern absolviert. Acht Qualifikanten kommen ins Hauptfeld. Danke an Dr. Wulf Helm und die TSG.

Racket-Service

Den Racket-Service der Spieler übernimmt wieder das Team um Timo Goebel, Mirco Wenderoth und Co. Aus dem TSNH-Shop ist jetzt der Tennis-Point Store Kassel geworden, die große Auswahl finden die Tennis-Fans auch am Stand auf Platz 3 bei den Wilhelmshöhe Open.

Shuttle-Service

Der Mobilitätspartner Glinicke stellt in bewährter Weise die Fahrzeuge für den Shuttle-Service der Spieler und Schiedsrichter zur Verfügung. Als Fahrer sind in diesem Jahr wieder Gianluca Di Giglio, Vincent Streiter und Migjen Berisha im Einsatz, die bei ihrer Premiere im letzten Jahr viel Lob von den Spielern bekamen. Ergänzt wird das Team von Pia Köller.

Supervisor

Supervisor der Wilhelmshöhe Open ist zum zweiten Mal nach 2016 Patrick Mackenstein. Seit rund 20 Jahren ist der Aachener im Schiedsrichterwesen tätig, zunächst als Linienrichter, seit 2013 als internationaler Oberschiedsrichter. Seit 2014 ist der 39-Jährige zudem Referent für Regelkunde und Schiedsrichterwesen im DTB. Das in diesem Jahr internationale Referee-Team besteht aus Michael Thiemann, Ashraf Hamouda (Katar), David Schwertner, Ahmed Al Hawaj, (Bahrain) und Matthias Nickel.

Wild Cards

Vier Wild Cards gibt es für die Wilhelmshöhe Open. Zwei Wild Cards kommen vom Hessischen Tennis-Verband, jeweils eine vom Deutschen Tennis Bund und vom Veranstalter KTC Bad Wilhelmshöhe.

Wilson

Wilson ist seit Jahresbeginn neuer Ball-Partner der GMS. Dafür wurde erstmals eigens der Ball „DTB Tour“ entwickelt, der bei allen DTB-Turnierveranstaltungen und bei den Events der German Masters Series presented by Wilson zum Einsatz kommt.

 

Joomla templates by a4joomla